Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 2: Aktuelles
.

Barrierefreie Haushaltsgeräte – neue Publikationen zeigen Handlungsbedarf auf

Das Foto zeigt das Bedienfeld einer Waschmaschine in der Detailaufnahme, Quelle: Pixabay

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) präsentieren zwei Publikationen zum Thema „Barrierefreie Haushalts- und Unterhaltungselektronik". Sie weisen auf wichtige, nun anstehende Schritte hin.

weiter lesen  

Broschüre „Wenn die Augen schwächer werden – Ratgeber für Menschen mit Sehproblemen“

Das Fotozeigt das Auge einer Frau in einer Nahaufnahme, Quelle: Pixabay

Blickpunkt Auge hat 2016 eine Broschüre für Neubetroffene erstellt und veröffentlicht (Format: DIN A4, 32 Seiten mit farbigen Abbildungen). Sie gibt einen ersten Überblick über die wichtigsten Themen rund um das sich verändernde Sehen – von den Auswirkungen verschiedener Augenerkrankungen über Erfahrungen anderer Betroffener bis hin zu konkreten Hilfs- bzw. Unterstützungsmöglichkeiten wie Sehhilfen und andere Hilfsmittel, Fragen der Erwerbstätigkeit mit Seheinschränkung, Tipps für die Bewältigung des Alltags und die Freizeitgestaltung sowie Informationen zur Blickpunkt Auge Beratung.

weiter lesen  

Design für sehbehinderte und sehende Menschen – leserlich.info erleichtert die Gestaltung von Print und Web

Titelseite des DBSV-Magazins „Sichtweisen“, Ausgabe März 2017 - Bildnachweis: DBSV

„Sehbehindertengerechtes Design" – da denkt man nicht unbedingt an attraktive Gestaltung. Das Projekt „Inklusives Design" des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (DBSV) will beweisen, dass Kommunikationsdesign sehbehindertengerecht und zugleich ansprechend für sehende Menschen sein kann. Am Donnerstag, dem 20. April, startete die Plattform leserlich.info mit praxistauglichen Empfehlungen für die Gestaltung von Printprodukten und Webseiten.

weiter lesen  

Messekompass für die SightCity 2017

SightCity Hilfsmittelausstellung

Die SightCity ist die größte internationale Fachmesse für Blinden- und Sehbehinderten-Hilfsmittel und findet in Frankfurt am Main vom 03. bis 05. Mai 2017 statt. Rund 120 Aussteller aus mehr als 20 Ländern präsentieren auf der SightCity 2017 ihre Angebote von Hilfsmitteln über technische Innovationen bis hin zu Bildungs- und Freizeitangeboten. Mittendrin die Selbsthilfe, die den Besuchern auch in diesem Jahr wieder mit fachkundigem Rat bei hilfsmitteltechnischen, rechtlichen und sozialpolitischen Fragen zur Seite steht. Um allen Interessierten die Vorbereitung auf den Messebesuch zu erleichtern, gibt es erneut den SightCity-Messekompass – ein gemeinsames Angebot des Blinden- und Sehbehindertenbundes in Hessen (BSBH) und des DBSV.

weiter lesen  

Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises 2017

Die Preisträger des Deutschen Hörfilmpreises, © DBSV/Franziska Krug

Der Deutsche Hörfilmpreis 2017 wurde am 21. März 2017 in Berlin vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) vergeben. In der TV-Kategorie konnte sich das ZDF mit „Familienfest" durchsetzen. Den Preis nahm Christiane Müller vom ZDF gemeinsam mit UFA Fiction-Produzent Benjamin Benedict aus den Händen von Laudator Heikko Deutschmann entgegen. Die Filmbeschreiber von Audioskript wurden von Anke Nicolai, Frank Höhle und Yesim Erdogan vertreten. Vom Ensemble des Familiendramas kamen die Schauspieler Günther Maria Halmer, Michaela May und Barnaby Metschurat auf die Bühne.

weiter lesen  

Sehbehindertentag 2017: Thema "Hörfilmempfang"

Sehbehinderte und blinde Menschen sind auf zusätzliche Bildbeschreibungen angewiesen, wenn sie dem Fernsehprogramm folgen möchten. Bild: DBSV/Friese

Um auf die Bedürfnisse der sehbehinderten Menschen in Deutschland aufmerksam zu machen, hat der DBSV 1998 den Sehbehindertentag eingeführt. Seitdem findet er jedes Jahr am gleichen Tag zu einem bestimmten Thema statt. In diesem Jahr dreht sich am Aktionstag alles um das Motto "Hörfilmempfang".

weiter lesen  

Zusammenschluss zur Landesarbeitsgemeinschaft Studium und Behinderung

Setzen sich an der Hochschule Bochum aktiv für die Belange der Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung ein (v.l.): Detlef Bieber, Vorsitzender der

Die UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Vertragsstaaten, dafür zu sorgen, dass Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierung und gleichberechtigt mit anderen Zugang zu allgemeiner Hochschulbildung und lebenslangem Lernen haben. Immer mehr Hochschulen und Studentenwerke nehmen dieser Aufgabe an. Nach vielen Jahren der regelmäßigen "Vernetzungstreffen" haben sich die Hochschulbeauftragten für die Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung Ende des letzten Jahres in Köln zur "Landesarbeitsgemeinschaft Studium und Behinderung" zusammengeschlossen.

weiter lesen  

Einladung zum 1. Paderborner Blindentennis-Workshop am 5. März 2017

Das Foto zeigt einen Tennisball, der auf einem Tennisschläger springt

Blindentennis wurde 1984 vom japanischen Masseur Miyoshi Takei erfunden. Seitdem verbreitet sich diese Sportart für seheingeschränkte Menschen auf der ganzen Welt. Viele dieser Länder sind im Weltverband, der International Blind Tennis Association organisiert, dessen Fernziel die Paralympischen Spiele sind.
In Deutschland sprangen die ersten Blindentennisbälle vor ungefähr einem Jahr auf dem ersten, nationalen Workshop in Köln, zu dem Teilnehmer/-innen aus dem ganzen Land angereist waren. Seitdem will der TC Grün-Weiß Paderborn diese Sportart auch in Deutschland spielen und fördern. Aus diesem Grund findet am 5. März 2017 der „1. Blindentennis-Workshop Paderborn" statt.

weiter lesen  

Deutscher Hörfilmpreis 2017: Wer gewinnt den Publikumspreis?

Die Preisträger des 14. Deutschen Hörfilmpreises 2016, © DBSV/Franziska Krug

Heute, am 15. Februar, startet das Rennen um den Publikumspreis beim Deutschen Hörfilmpreis. Die Publikumswahl 2017 ist somit eröffnet – bereits zum achten Mal sind blinde, sehbehinderte und natürlich auch sehende Filmfans aufgerufen, ihren persönlichen Favoriten aus zwölf Hörfilmversionen auszuwählen.

weiter lesen  

Blitzumfrage zu Smartphone-Nutzung

Das Foto zeigt eine Hand, die mit einem Stift einen Umfragezettel ausfüllt. Quelle: Pixabay

Im Rahmen der Fachtagung "Mobil von Tür zu Tür", die der Gemeinsame Fachausschuss für Umwelt und Verkehr (GFUV) Anfang März in Berlin veranstaltet, werden unter anderem Smartphone-basierte Lösungen zur Mobilitätsverbesserung vorgestellt. Um die weitere Entwicklung dieser Technik im Sinne blinder und sehbehinderter Nutzer begleiten zu können, haben zwei Referenten eine Datenerhebung initiiert.

weiter lesen  

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler