Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-30
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 5: Infothek Auge // 5.5: Ratgeber von A-Z

Wertmarke

Blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen (Merkzeichen „H") werden auf Antrag von der Kfz-Steuer befreit, wenn das Kfz auf den Namen des Betreffenden zugelassen ist und nicht zur Beförderung von Gütern oder zur entgeltlichen Beförderung von Personen oder für sonstige Zwecke verwendet wird, die mit der Beförderung oder Haushaltsführung des blinden Menschen nicht im Zusammenhang stehen. Sehbehinderte Menschen mit Merkzeichen „G" im Ausweis erhalten auf Antrag, aber nur unter Verzicht auf die Freifahrtberechtigung im öffentlichen Nahverkehr (siehe Kapitel XIV, 1) eine Kfz-Steuer-Ermäßigung von 50 Prozent (vgl. § 3a KraftStG).

Die zuständige Behörde der früheren Versorgungsverwaltung (siehe: Schwerbehindertenausweis) gibt auf Antrag für die Dauer eines halben oder eines Jahres das Beiblatt mit Wertmarke und Streckenverzeichnis aus. Die Kosten (Eigenbeteiligung) für ein halbes Jahr betragen 46 Euro, für ein Jahr 91 Euro.

Blinde bzw. taubblinde Menschen (Merkzeichen „Bl" und „Tbl") und hochgradig Sehbehinderte (Merkzeichen „H") erhalten auf Antrag das Beiblatt mit Wertmarke und das Streckenverzeichnis kostenlos. Sie brauchen nicht zwischen Wertmarke und Kraftfahrzeugsteuerbefreiung zu wählen. Sie können beide Nachteilsausgleiche in Anspruch nehmen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler