Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-30
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

.

Mobile Beratung im ländlichen Westfalen

Vor dem grünen Beratungsbus steht der Berater Karl Lohn Seit Mai fährt der Beratungsbus mit dem Angebot "Blickpunkt Auge - Rat und Hilfe bei Sehverlust" durch die ländlichen Gebiete in Westfalen. Das Projekt wird bis Ende Dezember 2026 von der Aktion Mensch gefördert.

Von Mai 2021 bis Ende Oktober 2026 bietet der Beratungsbus in den ländlichen Gebieten in Westfalen Informationen und Beratung zum Thema Sehverlust an. Die Termine werden jeweils in der örtlichen Presse und im Internet angekündigt. Der Bus kann auch angefordert werden und es kann im Einzelfall auch eine Beratung im eigenen Zuhause stattfinden.

Dieses Angebot ergänzt die Peer-Beratung "Blickpunkt Auge", wobei die örtlichen Blickpunkt-Auge-Berater*innen den Berater im Bus begleiten, so dies zeitlich möglich ist. Der Bus wird mit Informationsmaterial und Hilfsmitteln zur Anschauung und zum Ausprobieren ausgestattet.

Telefon 0231 / 55 75 90-90
E-Mail mobileberatung@bsvw.de

Termine der Bustour:

 

Sie können sich auch per Mail informieren lassen. Schreiben Sie an mobileberatung@bsvw.de

Dieser Artikel wurde bereits 1854 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler