Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 2: Aktuelles
.

Hörfilme bei der Berlinale 2016

Am 11. Februar startet die Berlinale 2016. Das Hörfilmprogramm des Festivals bietet viermal Kinogenuss auch für blinde und sehbehinderte Fans.

Drei der Filme sind 1966 entstanden und werden in der Reihe "66" der Retrospektive gezeigt. Es handelt sich um Erstlingsarbeiten von Regisseuren, die die Entwicklung des deutschen Films maßgeblich geprägt haben: "Der junge Törless" von Volker Schlöndorff, "Mahlzeiten" von Edgar Reitz und "Abschied von gestern", bei dem Alexander Kluge Regie führte. Die Hörfilmversionen werden präsentiert von der Deutschen Hörfilm gGmbH (DHG).

Das Engagement der DHG für den barrierefreien Zugang zum Filmerbe im Rahmen der Berlinale wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

 In der Sektion "Panorama" läuft der neue Film von Doris Dörrie "Grüße aus Fukushima"  in einer blindengerechten Version. Die Audiodeskription wird präsentiert von Hörfilm e.V. in Kooperation mit audioskript und GRETA & STARKS, mit freundlicher Unterstützung der Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH i. G.

Mehr über die Hörfilme der Berlinale unter www.berlinale.dbsv.org

1999 stellte die Deutsche Hörfilm gGmbH (DHG) zum ersten Mal bei der Berlinale einen Hörfilm vor. Dafür wurde Wim Wenders "Buena Vista Social Club" mit einer sogenannten Audiodeskription versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschrieb.

In den folgenden Jahren setzten sich diese Bildbeschreibungen für blinde und sehbehinderte Menschen, die in den Dialogpausen eingesprochen werden, immer mehr durch. Von zentraler Bedeutung war dabei ein Erfolg, den der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) im Mai 2013 erringen konnte: Die Filmförderungsanstalt änderte ihre Richtlinien. Seitdem sind barrierefreie Fassungen für seh- und hörbehinderte Menschen Pflicht für alle Filme, die mit öffentlichen Geldern gefördert werden. Auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat sein Angebot an Hörfilmen seit Anfang 2013 deutlich ausgeweitet.

Am 15. März 2016 verleiht der DBSV zum 14. Mal den Deutschen Hörfilmpreis. Weitere Informationen unter www.deutscher-hoerfilmpreis.de

Das vollständige Hörfilmprogramm, Hinweise zum Empfang von Audiodeskription und Neuigkeiten unter www.hörfilm.info

Quelle: Newsletter des DBSV

Das Bild zeigt das Logo von hörfilm.info (Quelle: Internetseite hörfilm.info)

Dieser Artikel wurde bereits 862 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler