Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-30
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

.

Der Jubiläumskalender: 100 Jahre BSVW e.V. - Mai

17. Mai / Weltfernmeldetag: Welttag der Kommunikation und der Informationsgesellschaft

"Für Menschen ohne Beeinträchtigungen macht Technologie Dinge komfortabel. Für Menschen mit Beeinträchtigungen macht sie Dinge möglich." (ITU)

Wussten Sie, dass sehbehinderte und blinde Menschen schon einmal mit sehenden Nutzern gleichauf waren, wenn es um das Arbeiten am PC ging? Und können Sie sich vorstellen, wie elementar im Alltagsleben für sie Smartphones und technische Zusatztools sind? Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien sind für blinde und stark sehbehinderte Menschen so revolutionär wie einst die Erfindung der Braille-Schrift für sie war.
1967 hat die Internationale Fernmeldeunion ITU den 17. Mai zum „Weltfernmeldetag" ausgerufen, von der UNO als internationaler Gedenktag anerkannt; 2006 umbenannt in „Welttag der Kommunikation und der Informationsgesellschaft". Mit ihrem Slogan „committed to connecting the world and all people without any discrimination" verpflichten sich die Mitglieder und Mitgliedsstaaten der ITU seitdem dem Ziel, die Informations- und Kommunikationstechnologien inklusiv weiterzuentwickeln, damit sie den Bedürfnisse aller Menschen gerecht werden. Dass dies nur durch beharrliche Einmischung aktiver Menschen in Selbsthilfeorganisationen zu erreichen ist, zeigen die Beispiele, die der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband 2019 in seinem Jahrbuch „Weitersehen: Schöne digitale Welt?" zusammengestellt hat: Websites von öffentlichen Trägern müssen heute zugänglich sein. So ist es gesetzlich fest geschrieben. Texte und Formulare von Verwaltungen müssen barrierefrei zur Verfügung stehen. Darauf können sich blinde und sehbehinderte Menschen berufen. Selbsthilfe-Aktive wissen aber auch, dass sie immer wieder offensiv ihre Erfahrungen einbringen und sich politisch einmischen müssen. Denn jede neue technische Entwicklung kann Barrieren senken - und zugleich neue Hindernisse aufbauen.
Freiwillig und von ganz allein wird die schöne neue digitale Welt nicht barrierefrei.

TIPP: „Schöne digitale Welt?" - Jahrbuch „Weitersehen" 2019 des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes >> https://www.dbsv.org/jahrbuch.html

Hinhören

„Barrierfrei! Wir zeigen euch, wie's geht." Ein Gespräch mit Wolfgang Liffers vom BSV Westfalen über das Recht auf barrierefreie Dokumente, über technische Hilfslösungen und den Beitrag der Selbsthilfe, damit Barrierefreiheit gelingt - Anhören - Lesen

Die komplette Pressemitteilung als word-Datei

Dieser Artikel wurde bereits 124 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler