Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 2: Aktuelles
.

Seminar: Wie Medien die politische Teilhabe von Menschen mit Behinderung erleichtern können

Vom 17. bis 18. Juni 2016 findet beim Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen e. V. ein Seminar zum Thema "Wie Medien die politische Teilhabe von Menschen mit Behinderung erleichtern können" von der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Das Seminar will einen Dialog mit aktiven Mediengestaltern einleiten, um auf dem Gebiet „politische Teilhabe für alle" Wege zu öffnen.

Anmeldung und alle Informationen unter: http://www.kas.de/wf/de/17.68458/

Hintergrund:

Allein in Deutschland gibt es fast acht Millionen Menschen mit sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen, die an demokratischen Entscheidungsprozessen beteiligt werden wollen. Daher ist die Rolle von barrierefreien, inklusiven Medien gar nicht hoch genug einzuschätzen. Es sind schließlich Medien wie Fernsehen, Radio, Zeitung, Internet, die uns tagtäglich mit einer Fülle von Informationen versorgen.

Programm:

Freitag, 17. Juni 2016

Anreise bis 13.00 Uhr

13.30 – 14.00 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Tagung
Dr. Carsten Dethlefs
Konrad-Adenauer-Stiftung

14.00 – 15.30 Uhr
Die Rolle der Medien in der Demokratie. Warum Demokratien ohne freie Medien nicht funktionieren können
Dr. Carsten Dethlefs

15.30 – 15.45 Uhr Kaffeepause

15.45 – 17.15 Uhr
Zum Potenzial von Medien für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung
Dr. Birgit Drolshagen
Anegreet haage Tu-Dortmund

17.15 – 17.30 Uhr
Kaffeepause

17.30 – 19.00 Uhr
Soziale Medien und Informationsversorgung, wie stark wirken die sozialen Medien im Vergleich zu Print und Rundfunk?
Heiko Kunert
Dipl.-Politologe, PR-Fachmann und Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg

19.00 – 20.00 Uhr
Abendessen

20.00 – 21.30.Uhr
Barrierefreiheit im Internet, was ist das?
Domingos de oliveira

Samstag, 18. Juni 2016


09.00 – 10.30 Uhr
Die Zukunft der Medienlandschaft – Ausblick und Perspektiven
Michael Krechting
Neue Osnabrücker Zeitung

10.30 – 10.45 Uhr
Kaffeepause

10.45 – 11.15 Uhr
Wie Smartphones die Welt behinderter Menschen erleichtern (Selbstversuch)
Andreas Drahs
Diplom-Kaufmann, Werbefachmann für Kommunikationstechnologie

11.15 – 12.45 Uhr
Abschlussrunde und Bewertung
Dr. Carsten Dethlefs

12.45 – 13.15 Uhr
gemeinsames Mittagessen und Abreise

Programmänderungen vorbehalten

Dieser Artikel wurde bereits 977 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler