Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen e.V.

Der BSVW ist eine Selbsthilfeorganisation für sehbehinderte und blinde Menschen sowie für Menschen, die von einer Augenkrankheit mit Sehverlust betroffen sind. Von der ersten Info über Alltagshilfen bis zur Weichenstellung für die Zukunft: wir bieten Information, Beratung und Hilfestellung.

Für Betroffene, Angehörige, Interessierte.

Sozial, rechtlich, politisch, inklusiv.


Erfahren Sie mehr über uns

Schnelle Navigation

Sie befinden sich hier:  
.

Aktuelles

Sehbehindertentag 2017: Thema "Hörfilmempfang"

Sehbehinderte und blinde Menschen sind auf zusätzliche Bildbeschreibungen angewiesen, wenn sie dem Fernsehprogramm folgen möchten. Bild: DBSV/Friese

Um auf die Bedürfnisse der sehbehinderten Menschen in Deutschland aufmerksam zu machen, hat der DBSV 1998 den Sehbehindertentag eingeführt. Seitdem findet er jedes Jahr am gleichen Tag zu einem bestimmten Thema statt. In diesem Jahr dreht sich am Aktionstag alles um das Motto "Hörfilmempfang".

weiter lesen  

Zusammenschluss zur Landesarbeitsgemeinschaft Studium und Behinderung

Setzen sich an der Hochschule Bochum aktiv für die Belange der Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung ein (v.l.): Detlef Bieber, Vorsitzender der

Die UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Vertragsstaaten, dafür zu sorgen, dass Menschen mit Behinderungen ohne Diskriminierung und gleichberechtigt mit anderen Zugang zu allgemeiner Hochschulbildung und lebenslangem Lernen haben. Immer mehr Hochschulen und Studentenwerke nehmen dieser Aufgabe an. Nach vielen Jahren der regelmäßigen "Vernetzungstreffen" haben sich die Hochschulbeauftragten für die Studierenden mit Behinderung oder chronischer Erkrankung Ende des letzten Jahres in Köln zur "Landesarbeitsgemeinschaft Studium und Behinderung" zusammengeschlossen.

weiter lesen  

Einladung zum 1. Paderborner Blindentennis-Workshop am 5. März 2017

Das Foto zeigt einen Tennisball, der auf einem Tennisschläger springt

Blindentennis wurde 1984 vom japanischen Masseur Miyoshi Takei erfunden. Seitdem verbreitet sich diese Sportart für seheingeschränkte Menschen auf der ganzen Welt. Viele dieser Länder sind im Weltverband, der International Blind Tennis Association organisiert, dessen Fernziel die Paralympischen Spiele sind.
In Deutschland sprangen die ersten Blindentennisbälle vor ungefähr einem Jahr auf dem ersten, nationalen Workshop in Köln, zu dem Teilnehmer/-innen aus dem ganzen Land angereist waren. Seitdem will der TC Grün-Weiß Paderborn diese Sportart auch in Deutschland spielen und fördern. Aus diesem Grund findet am 5. März 2017 der „1. Blindentennis-Workshop Paderborn" statt.

weiter lesen  

Beratung & Hilfe

Frage
Haben Sie konkrete Fragen?

Als Selbsthilfeorganisation bietet der BSVW Patienten, Angehörigen und Interessierten breitgefächerte und kompetente Unterstützung an.
Mehr Informationen

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW besonders auf Fördermittel angewiesen. Hier erfahren Sie mehr über unsere Projekte und wie Sie uns unterstützen können.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler