Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 5: Infothek Auge // 5.5: Ratgeber von A-Z

Kfz-Steuer

Kraftfahrzeugsteuerermäßigung (50 %)

Sehbehinderte mit Merkzeichen „G" und Gehörlose mit Merkzeichen „Gl" können die Kraftfahrzeugsteuerermäßigung von 50 % in Anspruch nehmen, wenn sie die Freifahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht beanspruchen (Wahlrecht).

Auf schriftliche Anforderung stellt die Behörde zum Schwerbehindertenausweis ein Beiblatt ohne Wertmarke aus. Damit kann die Steuerermäßigung beim Finanzamt beantragt werden.

Kraftfahrzeugsteuerbefreiung (100 %)

Blinde mit Merkzeichen „Bl" und hochgradig Sehbehinderte Merkzeichen „H" können neben der Freifahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln die volle Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer beim Finanzamt beantragen.

Das Fahrzeug, für das eine Steuermäßigung oder -befreiung beantragt wird, muss auf den Namen des Schwerbehinderten zugelassen sein. Dies ist auch bei Minderjährigen möglich.

Das Fahrzeug darf nur von Behinderten selbst oder von anderen Personen nur in seinem Beisein gefahren werden. Ausnahmen:

  • Leerfahrten von und zur Arbeitsstätte der/s Behinderten,
  • Fahrten zum Einkaufen, zum Arzt und Apotheke etc.

 

Stand: Februar 2010

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler