Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 5: Infothek Auge // 5.5: Ratgeber von A-Z

Blindensendung

Blindensendungen werden von der Deutsche Post AG portofrei befördert. Blindensendungen dürfen grundsätzlich nicht verschlossen sein und müssen den Vermerk „Blindensendung" tragen. Sie dürfen nicht mehr als 7 kg wiegen und die Maße: Länge 600 mm, Breite 300 mm und Höhe 150 mm nicht überschreiten. 

Diese Regelungen gelten auch im internationalen Postversand durch die Deutsche Post AG. Hier lautet der Aufdruck: „Blindensendung/ Cécogramme". Kein Maß (Länge, Höhe und Breite) darf hierbei größer als 600 mm sein.

Dazu gehören:

  • Schriftstücke in Blindenschrift,
  • für blinde Menschen bestimmte Tonaufzeichnungen oder sonstige Magnetdatenträger (Disketten, CD' s), deren Absender oder Empfänger eine amtlich anerkannte Blindenanstalt ist (z.B. Blindenhörbücherei oder der örtliche Blindenverein),
  • Papiere für die Aufnahme von Blindenschrift („unbeschriebene" Blätter), wenn sie von einer amtlich anerkannten Blindenanstalt an blinde Personen versandt werden.

Hinweise zu Blindensendungen gibt jede Postfiliale oder Postagentur oder sind im Internet zu finden unter:

https://www.deutschepost.de./de.html

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler