Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 2: Aktuelles
.

Blitzumfrage zu Smartphone-Nutzung

Im Rahmen der Fachtagung "Mobil von Tür zu Tür", die der Gemeinsame Fachausschuss für Umwelt und Verkehr (GFUV) Anfang März in Berlin veranstaltet, werden unter anderem Smartphone-basierte Lösungen zur Mobilitätsverbesserung vorgestellt. Um die weitere Entwicklung dieser Technik im Sinne blinder und sehbehinderter Nutzer begleiten zu können, haben zwei Referenten eine Datenerhebung initiiert. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die Nutzung der Betriebssysteme Android und iOS unter blinden und sehbehinderten Menschen verteilt.

Die Umfrage läuft bis zum 19.  Februar und ist im Internet zu finden unter https://goo.gl/forms/MKvTkuJIAVNAoHti1

Die Beantwortung der Fragen nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Der GFUV ist einer von mehreren Fachausschüssen der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe. Darin arbeiten Experten verschiedener Organisationen zusammen, um für verschiedene Themenbereiche gemeinsame Standpunkte zur Verbesserung von Barrierefreiheit und Teilhabe zu erarbeiten.

Quelle: Newsletter des DBSV

Dieser Artikel wurde bereits 314 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler