Schriftgröße:
Kontrast:  a a a a a /

BSVW Logo

02 31 - 55 75 90-0
Qualifizierte Beratung und Hilfe bei Sehverlust

info@bsvw.de
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sie befinden sich hier:   // 5: Infothek Auge // 5.3: Augenkrankheiten
.

Augenkrankheiten

Foto: Ein Auge hinter den Buchstaben einer Sehtesttafel

Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.

Augenärzte können heute durch modernste Diagnoseverfahren Augenkrankheiten frühzeitig erkennen und so in den meisten Fällen eine rechtzeitige und erfolgversprechende Behandlung einleiten. Durch die Früherkennung von Augenkrankheiten kann das Sehen erhalten oder der Verlauf der Sehschädigung verzögert werden. Gute Behandlungsmöglichkeiten gibt es heute bei den Augenerkrankungen:

Die Auswirkungen dieser Krankheiten können Sie sich in den Videos ansehen.

In einigen Fällen kommt es immer wieder durch Augenkrankheiten zu Sehschädigungen, für die es heute noch keine Therapie gibt, beispielsweise Netzhauterkrankungen:

oder Augenkrankheiten, die zu spät erkannt worden sind.

Außerdem gibt es noch drei weitere Sehbehinderungen, die häufiger auftreten.

Netzhautablösung

In diesen Fällen kommt es zu einer teilweisen oder kompletten Ablösung der Netzhaut des Auges. Betroffene nehmen dies im Akutfall als „Lichtblitze“ wahr. Im Nachhinein berichten viele Patienten davon, dass sie vorher immer wieder schwarze Punkte oder Pünktchen gesehen haben. Diese wurden jedoch als harmlos eingestuft oder kaum bemerkt. Sowohl Teil- als auch Komplettablösung müssen operativ beseitigt, damit keine Erblindung eintritt.

Albinismus

Menschen mit Albinismus haben meist eine unpigmentierte und sehr helle Hautfarbe, helle bis weißliche Haare und meist graublaue Augen mit einer hellen Iris. Albinismus geht meist einher mit einem stark herabgesetzten Sehvermögen und vor allem einer hohen Blendempfindlichket. Um ihre empfindlichen Augen zu schützen, tragen Menschen mit Albinismus häufig Sonnenbrillen, z. T. auch in geschlossenen Räumen.

Achromasie (totale Farbenblindheit)

Bei der Farbenblindheit sind die Zäpfchen auf der Netzhaut des Auges nicht voll funktionsfähig.  Die Betroffenen können nur mit den „Stäbchen“-Zellen der Netzhaut sehen, die für das Sehen in der Dämmerung zuständig sind. Daher leiden sie unter extremer Blendempfindlichkeit. Alle Farben erscheinen nur als Grautöne. Diese Augenkrankheit geht mit einem sehr stark geminderten Sehvermögen einher.

Die Achromasie ist nicht zu verwechseln mit der teilweisen Farbblindheit wie bei der Rot-Grün-Sehschwäche oder der Blaublindheit.

Dieser Artikel wurde bereits 5268 mal angesehen.

Infothek Auge

Frau beim Augenarzt
Welche Ursachen können Blindheit oder Sehbehinderung haben?
Sehbehinderungen und Blindheit treten aus vielen unterschiedlichen Gründen auf. Sie können aus Unfällen resultieren oder die Folge von Krankheiten sein.
Mehr Informationen

Unterstützen

Projekte & Förderung
Spende für Sehbehinderten- und Blindenselbsthilfe
Als gemeinnützige Organisation ist der BSVW e.V. in erheblichem Maß auf Fördermittel angewiesen. Hier können Sie direkt online spenden.
Mehr Informationen
.

xxnoxx_zaehler